Dekanin Baderschneider eingeführt

In einem stimmungsvollen Adventsgottesdienst wurde Dekanin Baderschneider in ihr Amt eingeführt.


"Endlich geht es los", sagte sie in ihrer ersten Predigt in der Stadtkirche und die Freude auf den Neuanfang im Dekanat Kitzingen war ihr anzumerken. Und scheinbar kann auch das Dekanat es kaum erwarten: Als Regionalbischöfin Bornowski nach dem Amtseid die Besucherinnen und Besucher aus dem ganzen Dekanat fragte, ob sie der Ernennung zustimmen, kam ungewöhnlich viel und herzlicher Applaus. 

Viele Gäste kamen auch aus ihrer alten Gemeinde und ihrem alten Dekanat, um sie auf dem Weg zu begleiten. Dekanin Baderschneider übernimmt das Amt gleichzeitig mit dem Beginn des neuen Kirchenjahres: Passend dazu formulierte sie in ihrer Predigt, dass Christen immer in der Erwartung leben, "das Beste kommt noch!" Vor uns liegt nicht eine dunkle Zukunft, sondern Jesus Christus kommt mit seinem Licht auf uns zu. Sie ermutigte die Gottesdienstgemeinde, das Licht zu erahnen, wo es noch dunkel ist. Wach zu sein, mutig und stark in der Liebe.